RR056 – Hitchcock – Dial M for Murder

Schon wieder ein perfekter Mord? Na diesmal muß es doch klappen. Vor allem wenn man jemanden dazu erpressen kann den Mord für einen zu begehen. Da kann ja nix mehr schief gehen…
Hitchcock hat sich diesmal geradezu überschlagen, was technische Innovationen angeht. Nicht nur handelt es sich hier um ein Kammerspiel in Farbe und in Widescreen, es ist sogar ein 3D-Film.

Originaltitel: Dial M for Murder
Alternativer Titel: Bei Anruf Mord
Veröffentlichungsjahr: 1954
Produktionsland: USA
Länge: 105 min
Regie: Alfred Hitchcock
Darsteller: Ray Milland (Tony Wendice), Grace Kelly (Margot Mary Wendice), Robert Cummings (Mark Halliday), Anthony Dawson (Captain Lesgate, Swann), John Williams (Chief Inspector Hubbard)


Download der Episode

3 Gedanken zu „RR056 – Hitchcock – Dial M for Murder

  1. Hallo,
    daß 3D in diesem Film keinen Mehrwert bietet kann ich nicht bestätigen. Ich hab mir die momentan erhältliche BluRay, auf der sowohl die 2D- als auch die 3D-Fassung enthalten sind, angesehen und war beeindruckt. Obwohl Hitch weder den Film noch 3D sonderlich mochte, hat er ganze Arbeit geleistet. Das Set wurde so vorbereitet, daß die 3D Kamera sowohl aus Bodenhöhe als auch von schräg oben unter der Decke filmen konnte – was dem Raum, in dem der Film hauptsächlich spielt, eine ziemliche Tiefe gibt. Und darauf kommt es bei 3D ja eigentlich an.Wie ihr richtig erwähntet, gibt es in dem Film keine vierte Wand. Der Zuschauer meint sich also durch die 3D Aufnahme an einigen Stellen unmittelbar im Geschehen, da sich die Kamera um diverse Gegenstände (z.B. eine Vase) oder um die Darsteller oder um die eigene Kameraachse dreht. Es gibt auch nur zwei wirkliche Pop-Outs – wenn Grace Kelly auf dem Schreibtisch liegend die Hand nach hinten ins Publikum streckt und gleich danach mit der Schere ausholt. Das ist nicht störend, es kommt eher überraschend, da sich der Film mit solchen Gimmicks ansonsten zurückhält. Ich habe mir manche Szene nachher noch in der 2D-Fassung angeschaut und muß sagen: der Film macht mir jetzt in 2D keinen Spaß mehr.
    Dennoch kann ich die Blu Ray mit den beiden Versionen nicht wirklich empfehlen. Bild und Ton wurden weitgehend im Original belassen, der Ton klingt dumpf und hohl und ist natürlich Mono. Schlimmer ist allerdings die Bildqualität. Sie ist extrem grobkörnig, es rauscht immens und gepaart mit den übersättigten Farben ist das – ausgenommen 3D – wirklich kein richtiger Genuss.
    Den Film allgemein mag ich genausowenig wie HItch. Man sieht im an, daß er eine Theateradaption mit Theaterschauspielern ist – genauso hölzern und steif wie damalige Theateraufführungen wirken auch manche der Darsteller. Und Grace Kelly halte ich sowieso für maßlos überschätzt. Verglichen mit anderen Hitchcok-Blondinen wie Kim Novak oder Tippi Hedren hat sie die sinnliche Ausstrahlung einer H-Milch-Tüte.
    Leider macht sie das in REAR WINDOW auch nicht viel besser – aber das werdet ihr demnächst ja selber beurteilen könne..

    Liebe Grüße

    • Vielen Dank für die zusätzlichen Infos. Die 3D-Fassung würde ich zu gerne mal sehen. Allerdings ist mir das den Preis der Blu-ray nicht wert. Noch dazu wenn die Qualität zu wünschen übrig lässt. Ich glaube unser Urteil zum 3D-Aspekt liegt in unserer generellen Ablehnung begründet. Ich bin nach wie vor der Meinung das 3D keinen zusätzlichen Mehrwert zum Medium Film bietet. Anders als bei Ton- und Farbfilm, wo die Limitierungen durch technische Einschränkungen begründet waren, ist 3D für mich nach wie vor bloße Effekthascherei, die mich mehr davon abhält in einen Film richtig einzutauchen als etwas beizutragen.

    • Toll auch, wenn man zu den 10% der Menschen mit Heterophorie (verstecktes Schielen) gehört und 3D aussieht wie ein Spiegel unter Wasser, oder ein halbdurchlässiges Hologram.
      Zu den Blu-Ray und DVD-Fassungen sagen wir grundsätzlich nichts, da wir weder Vergleiche anstellen können, noch wollen, das der Podcast in ein paar Jahren veraltet wirkt wenn wir alle direkte Gehirn-Streams gucken. Infos und Erfahrungen sind dagegen in den Kommentaren immer Willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.